Sonnwendfeier 2013 – Erfolg trotz mäßigen Wetters: Dank an alle!

Sonnenwend-Feuer 2013Am Samstag, 22. Juni 2013, fand die diesjährige Sonnwendfeier auf der Baumberger Bürgerwiese statt. Das Wetter war mäßig, lange war es unklar, ob es regnen würde oder nicht. Zwar fielen zwischendurch immer wieder ein paar Tropfen Nässe, aber es blieb letztendlich relativ trocken. Vom Wetter her: Diesmal einfach Glück gehabt. Der Erfolg einer derartigen Openair Veranstaltung hängt letztendlich vom Wetter ab.

Die Sonnwendfeier verlief am Anfang etwas schleppend. Es dauerte diesmal länger bis die Besucher kamen, aber sie kamen! Ab 21.00 Uhr füllte sich die Wiese zunehmend. Lange Schlangen von Besuchern kamen sowohl aus Baumberg als auch aus Monheim. Um 22.00 Uhr dann war es proppenvoll, einige Tausend sicherlich. Hier zeigte sich wieder einmal, dass die Sonnendfeier mittlerweile Kultstatus erreicht hat. Kein Fest zieht in Baumberg und Monheim zieht bei derart bescheidenem Wetter so viele Menschen.

Sonnenwend-Feuer 2013Am Samstag, 22. Juni 2013, fand die diesjährige Sonnwendfeier auf der Baumberger Bürgerwiese statt. Das Wetter war mäßig, lange war es unklar, ob es regnen würde oder nicht. Zwar fielen zwischendurch immer wieder ein paar Tropfen Nässe, aber es blieb letztendlich relativ trocken. Vom Wetter her: Diesmal einfach Glück gehabt. Der Erfolg einer derartigen Openair Veranstaltung hängt letztendlich vom Wetter ab.

Die Sonnwendfeier verlief am Anfang etwas schleppend. Es dauerte diesmal länger bis die Besucher kamen, aber sie kamen! Ab 21.00 Uhr füllte sich die Wiese zunehmend. Lange Schlangen von Besuchern kamen sowohl aus Baumberg als auch aus Monheim. Um 22.00 Uhr dann war es proppenvoll, einige Tausend sicherlich. Hier zeigte sich wieder einmal, dass die Sonnendfeier mittlerweile Kultstatus erreicht hat. Kein Fest zieht in Baumberg und Monheim zieht bei derart bescheidenem Wetter so viele Menschen.

Das traditionelle Feuer wurde um 22.00 Uhr entzündet von einem amerikanischen Feuerwehrmann, der als Gast  die Baumberger Feuerwehr besuchte. Mainstream mit Frontmann Heinz Blank spielte dazu wunderbare Lieder aus Köln.

Der BAB war wie immer für Organisation und Durchführung zuständig. Wir haben zwei Innovationen diesmal neu ins Programm aufgenommen. Zum einen gab es im Imbisswagen zwei Monitore, auf denen ein Film ablief, der uns nahestehende Unternehmen zeigte und dies mit BAB Themen mischte. Zum anderen boten wir in kleinen Fläschchen Trendcocktails wie Hugo und andere an. Beide Neuerungen fanden begeisterten Anklang.

Wider Erwarten, wir alle rechneten bei diesem Wetter eher mit einem skeptischen Ausgang, war die Sonnwendfeier 2013 ein großer Erfolg für uns alle! Dieser Erfolg kommt nur durch viele Baumberger und auch einige Monheimer zustande, die uns alle helfen und dies gerne und ehrenamtlich tun.   Sonst wäre die Sonnwendfeier, diese Großorganisation nicht mehr möglich. Insgesamt haben uns rund 120 Personen geholfen, weitere 30 Personen kommen hinzu, die für die Ordnung auf der Wiese mitverantwortlich sind.

Unser ausgeprochener Dank gilt daher:

  • allen Helfern des Baumberger Allgemeinen Bürgervereins
  • den Vereinen und Gruppen: Männerchor Baumberg, Andreas Habers und seiner Truppe, Junge   Union Monheim, der Gruppe Ahl Prummeköpp aus Baumberg, dem Freundeskreis Baumberger Jecke und dem Martinskommittee Baumberg
  • der Baumberger Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz Monheim, dem Ordnungsamt Monheim und der Monheimer Polizei
  • der für die Sicherheit auf der Wiese zuständigen Truppe aus Urdenbach, Christian Schneider und seinem gesamten Team
  • dem Monheimer Bauhof für seine Unterstützungen
  • unseren Lieferanten „Klaus Köhler“ (Verzehr) aus Baumberg und  „G + P“ (Getränke) aus Leverkusen mit unserem Harry in der Operative

Nur wenn alle mithelfen, kann die Sonnwendfeier auch die nächsten Jahre weiter bestehen. Besonders erwähnt werden soll hier die gute und kooperative Zusammenarbeit zwischen BAB, Polizei, Ordnungsamt, Rotes Kreuz, Feuerwehr und Sicherungstruppe. Die Sonnwendfeier ist ein friedliches Fest für die Bürger. Wir hatten in den bisherigen 35 Jahre ihres Bestehens nie größere Probleme. Aber wir müssen natürlich vorbereitet sein. Dies sind die Arbeiten im Hintergrund, die man kaum sieht und wahrnimmt. Aber sie existieren.

Unser abschließender Dank gilt natürlich allen Besuchern der Sonnwendfeier 2013. Danke, dass ihr auch diesmal zu Tausenden gekommen seid. Danke, dass ihr trotz des bescheidenen Wetters den Weg auf die Bürgerwiese gefunden habt. Danke, dass ihr dieses Fest mit eurem Kommen auch in diesem Jahr zu dem gemacht habt, was es ist: Das größte Kultfest in Baumberg, auch immer mehr in Monheim, die größte Brücke zwischen den Generationen und den beiden Stadtteilen Monheim und Baumberg. Herzlichen Dank und bis zum nächsten Jahr!!