Tragt in die Welt nun ein Licht - Gemeinsames Adventsliedersingen

Foto: Die Kniprodinis, Kinder des Winrich-von-Kniprode-Schulchors

"Tragt in die Welt nun ein Licht" - mit diesem bezaubernden Lied begeisterten rd. 30 Kinder des Schulchors der Winrich-von-Kniprode-Schule die Besucherinnen und Besucher im Bürgerhaus Baumberg, die der Einladung des Baumberger Allgemeinen Bürgerverein zum offenen Adventsliedersingen gefolgt waren. Die jungen „Kniprodinis“ trugen aber auch das Trost und Hoffnung gebende vorweihnachtliche Singspiel vor: „Alle Menschen auf der Welt fangen an zu teilen, alle Wunden auf der Welt fangen an zu heilen“. BAB Vorstandsmitglied Manfred Klein begrüßte die ca. 150 großen und kleinen Gäste und dankte den Mitgliedern des Schulchors dafür, dass sie auch in diesem Jahr wieder diese Traditionsveranstaltung des BAB mitgestaltet hat. Die Kinder führten ihre musikalischen Vorträge unter der fachkundigen Leitung ihrer Lehrerin Christiane Siebert und unter Klavierbegleitung von Erich Theis, Pädagoge an der Musikschule Monheim.

Kernstück der Veranstaltung war natürlich das offene Advents- und Weihnachtsliedersingen, bei dem Manfred Klein mit Gitarre die Lieder anstimmte – begleitet von Erich Theis am Klavier. Selber wieder mal die bekannten aber auch neue Lieder zu singen – das war für viele ein neues und großartiges Erlebnis. Gemeinsames Singen vertreibt nicht nur die Einsamkeit sondern fördert Kreativität, Spontanität und das Selbstbewusstsein So kam dann auch bei Kaffee und Kuchen schnell eine gesellige Stimmung auf - die anwesenden Baumberger Bürgerinnen und Bürger nahmen generationsübergreifend die Gelegenheit wahr, sich gegenseitig besser kennen zu lernen. Nachdem der Nikolaus Kinder den Mut der Kinder herausforderte, Lieder oder Gedichte vorzutragen, und nach der Bescherung stimmten alle bewegt in das Lied „Stille Nacht“ ein.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.