Verleihung des BAB Teller 2020 an Gisela und Rolf Götzinger

Meine sehr verehrten Damen und Herren, wir kommen jetzt zur Verleihung des BAB Tellers. Diesen Teller verleihen wir einmal im Jahr auf dem Neujahrsempfang an eine Person oder auch mehrere Personen, die sich um Baumberg verdient gemacht haben, die etwas Besonderes für Baumberg geleistet haben.

Dieses Jahr geht der BAB Teller an zwei Personen. Es ist ein Ehepaar, dass seit einigen Jahrzehnten schon in Baumberg lebt, und zwar auf der Hauptstraße, also mittendrin. Sie sind Geschäftsleute, genauer aus dem Bereich der Gastronomie und in Baumberg sehr bekannt und mit vielen Baumbergern eng verbunden.

Sie begannen mit einer Pommesbude, die sie später zu dem Edelimbiss in Baumberg weiterentwickelten. Also Thema „lecker und gut“ essen! Hinzu kam ab dem Jahre 2002, vor nunmehr 18 Jahren ein zweites Thema. In die Idee „Pommesbude“ wurde die kleinste Kleinkunstbühne in der gesamten Region eingebaut. Und das ist, wie wir alle wissen, das Besondere, ja, ich bin fast geneigt zu sagen, das Einmalige: Die räumliche und zeitliche Kombination aus Kleinkunst und Kochen, Comedy und Kabarett, Unterhaltung und Genuss, Currywurst und innovatives Essen. Und das mindestens einmal im Monat, oft auch öfters. So traten im Laufe der Jahre über 100 Vertreter der deutschen Comedy-Szene in der Baumberger Futterkrippe auf. Darunter auf sehr namhafte Künstler. Es ist sicherlich nicht übertrieben, zu sagen, die Kleinkunst- Bude Futterkrippe hat die deutsche Comedy-Landschaft mitgeprägt und damit auch Baumberg bekannt gemacht.

Meine Damen und Herren, Sie haben es längst erkannt, der BAB Teller des Jahres 2020 geht an Gisela und Rolf Götzinger. Unsere aller Glückwunsch gilt den Beiden. Herzlichen Dank für Alles!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.