BAB reinigt das Rheinufer in Baumberg

Es war wieder einmal soweit. Der BAB hatte zur Rheinufersäuberung 2019 aufgerufen. Die Jägerschaft Monheim/Baumberg hatte sich diesem Aufruf angeschlossen. Zusammen mit dem Urdenbacher Bürgerverein wurden wieder Berge von Müll und Unrat eingesammelt. Etwa 100 Helfer beider Bürgervereine sammelten rund 30 Kubikmeter Müll, die in zwei großen von den Städten Monheim und Düsseldorf bereitgestellten Containern entsorgt wurden Neben Privatpersonen nahmen auch Vertreter von Vereinen und Organisationen teil. Exemplarisch seien hier die Jägerschaft und die Hippegarde erwähnt.

In diesem Jahr hatte der Rhein noch kein Hochwasser, so dass sich der angeschwemmte Unrat im Normalbereich hielt: Plastikflachen, Glasgefäße, Autoreifen, Fahrräder, Hausabfall. Deutlich zugenomen hat jedoch der Müll, der von Privatpersonen in der Natur entsorgt wird, ganze Taschen und Säcke mit Hausmüll, einfach weggeschmissen. Dies ist um unverständlicher, als der städtische Wertstoffhof diesen Müll unentgeltlich annimmt. So wurden etwa entlang dem kurzen Straßenstück von Baumberg nach Haus Bürgel sechs große Säcke voll mit Müll gefüllt.

Die Rheinufersäuberung endete mit einer leckeren Suppe und Getränken als Dank für die Helfer. Sie alle helfen ehrenamtlich mit, weil sie die Natur schätzen und mithelfen wollen, diese zu schützen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.